hier

Die fabelhafte Dresdner Combo TROJKA war wieder da. Zweimal bereits im klassMo mit ihrer Musik zwischen Klassik, Klezmer, Weltmusik, Jazz und ganz eigenen Zutaten. Mit klangmusikalischer Raffinesse verwoben und geradezu kongenial präsentiert, verabreicht uns dieses wunderbare Trio ein "..harmonisches Antidepressivum eigenwillig folkloristischer Art" . Wer hierbei einschlafen sollte, muss taub sein! Wir freuen uns auf ein unterhaltsames Livekonzert mit Cello, Klavier und Konzertgitarre. 
Kostprobe gefällig? Hier klicken...
  

wird

 

WORTWÜSTE Installation
Rainer Müller, Dresden

 

 

Der Künstler

präsentiert seine Installation im Doppelpack mit dem

Solo-Tubisten des Berliner Sinfonie Orchesters.


Michael Vogt, Tuba

Vogt treibt es des Öfteren weg vom international bekann-ten Klangkörper und vollständig hinein in das größte Blechblasinstrument, die Tuba. Mit Musik von Jimi Hendrix, Lutz Glandien und Michael Vogt sind wir dabei auf seiner Suche nach der ultratiefen Harmonie der ganz tiefen Baßschüssel. Also, neben Kunstinstallation auch noch musikalischer Hochgenuß. Dazu kleine Kulinariks aus der klassMo-Küche, was will man mehr an einem Samstag nachmittag. Nüsch! Also, hinein ins Vergnügen...

Fünf Jungs, ein Spirit, eine Band: Pentatrip. Aussagekräftige, gefühlvolle Eigenkompositionen und neue Arrangements älterer Stücke aus den Federn legendärer Jazzer zieren das Repertoire. Etwas Neues und Modernes entsteht, ohne, dass die alten, tiefen Wurzeln der Jazzmusik vernachlässigt werden.

Do. 14.06. Konzert um 20:30 Uhr

PENTATRIP

 "Da geht es nicht um verkopfte Kammermusik, die nur wenigen im Publikum zugänglich ist, sondern da wird durch die Kraft der Musik ein starkes Gemein-schaftsgefühl zwischen den Künstlern und den

Zuhörer/innen im Raum geschaffen." So war es in der Presse zu lesen. Und - wie das tönte? Hier klicken und ein wenig "Vorschnuppern"...

 

Sie sind wieder da, hurra! Troika aus Dresden. Mit spielerischer Raffinesse und Selbstironie touren die drei Grenzgänger munter durch die Republik und erteilen trüben Gedanken Hausverbot. Ein harmonisches Antidepressivum der besonderen folkloristischen Art.

Sie mußten nicht nach Hamburg reisen um dieses Quintett im Kulturcafe der Elbphilharmonie zu erleben. In der Kulturwerkstatt waren Sie hautnah dabei, als  die famose, akustische Combo mit Dirk Flatau (Piano), Hannes Daerr (Bassklarinette), Tabea Schrenk (Cello), Benjamin Wellenbeck (Schlagzeug) und Thomas Kolarczyk (Kontrabass) zeitgenössischen Jazz mit Einflüssen aus Klassik, Minimal Music, Pop und orientalischer Folklore präsentiierte. Mal reinhören? Lassen Sie sich ein auf einen luftig-poetischen Bandsound, der zauberhafte musikalische Geschichten erzählt, die seltsam fremd und vertraut zugleich erscheinen. Wir haben uns sehr gefreut, diese Nordlichter endlich live zu erleben, wo doch bereits ihre CD ungemein spannend die Schönheit dieser Musik erlebbar macht.

gearbeitet

Frau Sonntag und
ihr ständiger Begleiter
Musik-Comedy

 

"Leidenschaftlich, witzig und provokant!". Mit ironischem, teilweise gesellschaftskritischem Humor verdrehen Anja Sonntag und Stefan Gocht bekannte Schlager und Pop-Songs, dazu gibt es Anleihen von Claire Waldoff und Savoir-vivre. Mit kabarettistischen Einlagen wechselt es ständig hin und her zwischen Ehestreit und Einigkeit. Musikmachende Ehepaare gibt es nicht viele, doch die beiden sind als Paartherapie durchaus zu empfehlen.

Kostprobe?