FaF - Freispiel am Freitag, was bisher geboten war..

..in unserer Kulturwerkstatt für nette Leute

 

Und das war nicht alles. Wir sind ganz schön im Rückstand mit der Bearbeitung dieser Seite..geloben Besserung.

Kommt Zeit, kommen alle Texte und Bilder zu unseren FaF's..

LESUNG
Amerika hin und zurück - mit Dr. Ina Pfitzner

Das war ein sehr interessantes Werkstattgespräch im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche.
Weiteres dazu in Kürze..


"Belausche die Sterne", eine sehr ungewöhnliche Klangwelt eröffnete sich, als Joachim Gies , ein "Schamane des Saxophons" spielte.  Neben Saxophonen weitere, auch exotisch anmutende Instrumente. Waterphon zum Beispiel, Klangschalen, Gongs und vieles mehr. Die Klangwelt dieses Globetrotters weltmusikalischer Grenzübergänge, der mit vielen Musikern zwischen Klassik, Jazz und Avantgarde spielte (z.B. Uschi Brünning, Ernst-Ludwig Petrowski, Joelle Leandre und Laureen Newton) und seinen eigenen Stil entwickelte, bot bei diesem Solokonzert spannende und entspannende Momente selten gehörter musikalischer Vielfalt.

"walk about meridians" war eine tolle Fotoausstellung des Dresdener Fotografen Frank Höhler. Musikalisch verabschiedet vom "Schamanen des Saxophons" Joachim Gies und Thomas Grieser, Kontrabaß. Zum Schnabulieren gab es klassMo-Schmankerl und allerbeste Laune. Im klassMo-Cafe ist ein Bild des tollen Fotografen noch zu bewundern, der so wunderbare, weltweit eingesammelte Landschaften in unser Blickfeld rückte. . 

 

 

Schön war's! Das erst artVent ist vorbei. Nachdem unser Seifen und Kerzenfrau leider wegen Krankheit absagen mußte, haben uns unsere anderen Unterstützer prima aus der Bredoullie geholfen. Vielen Dank nochmal an unsere Mitsteiter:Cora Gebauer für Dein Porzellan und Stifte zum Porzellanbemalen. Der Ofenbrand ist schon fertig. Andreas Leck für Deine witzigen Ideen - sage da nur "Zündkerzen"-Teelichthalter.  Detlef Hornung, suuuper Regalkanister fürs Herrengedeck - hicks und toller UdoLindenberg-Garderobenständer. Den Schmoo's, herzlichen Dank für die leckeren Energiebällchen. Brita Marx, danke für die netten Teile im Retro-Chic, allen ungenannten und unermütlichen Plätzchenbäcker/innen und - unseren artVENT-BesucherInnen - danke, hat uns sehr gefreut, daß Ihr alle da wart. Schööööön war's. Wir machen weiter,  2018 heißt es bereits im November "artVENT im klassMo".
Weitere Fotos kommen noch, hatten bislang zu wenig Zeit.....

 

Auch schon vorbei: Stefan Rätsch in der Kulturwerkstatt. 2 tolle Tage - mit einem ausgesprochen originellen, poetischen und sehr unterhaltsamen Programm, das der großartige Puppenspieler Erwachsenen und Kindern bot. Er komme wieder...bald!

03. Februar Buchstabensuppe mit Favoriten | 20:30 Uhr | Eintritt: 5,00 EUR

 Wir starten mit unserer Favoritin Ines Sommer. Schriftstellerin aus Leidenschaft, Wahl-Wienerin, Ausstellungs-/ Musik-/ Lesekultur-Gastgeberin, begeisterte Mutter, Lebenskünstlerin. Wir freuen uns.

 Schon vorbei! Schön war's. Dank allen Gästen. Freuen uns auf Weiteres dieser Reihe


Jetzt dann - am 10. Februar : Knisterplattenstunde - Teil I
20:00 Uhr Einlaß | 20:30 Uhr
Start | Obulus: 5,00 €
Eine Idee zu haben, ist das eine. Diese umzusetzen und dabei auch noch auf Menschen zu treffen, die genauso Freude an dieser Idee haben und dazu auch noch das benötigte Material, das ist ein großer Glücksfall. Ich freue mich sehr, Jean Rochow aus Luckenwalde getroffen zu haben, der auf meine Anfrage völlig umstandslos meinte: Ja, machen wir das doch zusammen! Wunderbar! Wir freuen uns auf die Schätze aus seinem Ton- und Technikarchiv.  Freuen Sie sich mit uns auf kenntnisreich vorgestellte und lustvoll zusammengestellte Schlager- und Klassikwelten alter Tonaufnahmen. Für Retro-Freunde ein Muß! Für andere auch, falls sie ihren Ohren gönnen mögen, den digital-sterilen Sounds unserer Zeit mal zu entkommen. Nostalgie pur in der Kulturwerkstatt. Für hungrige Genießer sei auch gesorgt. Dieses Mal ganz passend Delikatessen aus der Zeit der Klänge, die wir hören werden.  klassMo serviert Schmalzstullen und Russische Eier. Flaschbier und Wein, auch alkoholfreie Getränke -  an der Kultraum-Theke.


 17. Februar Mundwerk und Musik | 20:00 Uhr Einlaß | Start 20:30 Uhr | 5,00 €
Wer ist dieser Harry von Duckwitz? Wie klingt die Musik, die in seinen Büchern immer auftaucht? JAZZ!
Was ist das eigentlich? Auch noch mit Wortbeiträgen, die dieser Dichter dem Harry in den Mund legt. Na, Prost Mahlzeit, das wird was werden. Eben! Genau das! In der klassMoHör-Bar sind
entsprechende Geschmacksproben einzunehmen! Freuen und auf Jazzfreunde und Fans frisch-frech-fröhlicher Texte aus der satirischen Garküche von Josef von Westphalen und auf einen weiteren sehr
netten Abend in FaF-Runde.
 


24. Februar Clubfilm | 20:30 Uhr| Eintritt: 5,00 EUR
Balkanmelodie

Deutschland/Bulgarien/Schweiz 2012; Regie: Stefan Schwietert; Darsteller: Marcel Cellier, Catherine Cellier; 93 Minuten

https://www.youtube.com/watch?v=H1oXd1VaUyo
Der Film erzählt von Marcel und Catherine Cellier, die kraft ihrer eigenen grossen Liebesgeschichte ihre gemeinsame, lebenslange Leidenschaft für die Musiken Osteuropas entdeckten und auslebten. Inmitten des Kalten Krieges setzt sich das Paar über alle Grenzen hinweg und sammelt und dokumentiert auf teilweise abenteuerliche Art und Weise die bis dahin im Westen völlig unbekannten Klänge. In unzähligen Radiosendungen und Millionen verkaufter Schallplatten macht Marcel Cellier die gesammelte Musik international bekannt und öffnet Musikern wie dem rumänischen Panflötenvirtuosen Gheorghe Zamfir und den legendären bulgarischen Frauenstimmen von „Le Mystère des Voix Bulgares" den Weg zum Ruhm.
Auf den Spuren der Celliers reist der Film nach Osteuropa, um die Protagonisten von damals wiederzufinden und den Reichtum ihrer Musik erneut aufleben zu lassen. Im Kontrast der Begegnungen von damals und heute wird auf sinnliche Art und Weise ein Stück Zeitgeschichte erfahrbar, das von der Veränderung der Menschen und ihrer Umgebung erzählt wie auch von der Unsterblichkeit zeitloser Musik.